CO2-neutral bauen und wohnen

Am 24. und 25. November 2017 findet im Hannover Congress Centrum die 9. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren statt. Hier werden Trends und technische Lösungen für klimaneutrales Bauen und Modernisieren diskutiert.

Hannover, 11. April 2017

Veranstalter Energie- und Umweltzentrum am Deister (e.u. [z.]) und die beiden Mitveranstalter Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (KEAN) sowie proKlima – Der enercity-Fonds laden alle Fachkollegen ein, über Effizienzstandards, Vernetzung und und technische Lösungen für CO2-neutrale Gebäude und Wohnquartiere zu diskutieren. Tagungsbegleitend informiert eine Ausstellung passend zu den Vortragsthemen über neue und bewährte Produkte.

Konzepte, Strategien und erste Pioniergebäude für CO2-neutrale Gebäude und Wohnquartiere gibt es inzwischen reichlich. Doch wie bewähren sich diese Konzepte in der Nutzung? Welche Strategien erweisen sich heute schon als tragfähig? Die Antworten sind vielschichtig und müssen Schritt für Schritt analysiert und mit guten Beispielen belegt werden. Dies gilt für das Bauteil, für das Objekt und dessen Haustechnik genauso wie für das Quartier. Die Veranstalter laden deshalb Architekten, Planer, Bauingenieure, ausführende Handwerker und Energieberater dazu ein, sich auf der 9. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren über aktuelle Entwicklungen zu informieren und über ihre Erfahrungen, Lösungen und neue Denkansätze auszutauschen.

Inhaltlich wird das bundesweite Branchentreffen Fragen der Energieberaterpraxis ebenso in den Fokus rücken wie Effizienzhaus-Standards, Energieversorgung, Anlagentechnik oder Innendämmung. Je nach Stand der Entwicklung wird das Gebäudeenergiegesetz diskutiert werden, auch neue Normen und rechtliche Aspekte wie Haftungsrisiken werden Gegenstand von Vorträgen sein. Vielfach wird es dabei um konkrete Projekte gehen, anhand derer sich die Herausforderungen für alle leicht nachvollziehbar darstellen lassen.

Fachausstellung und Frühbucherrabatt

Parallel zur Tagung ist wieder eine Fachausstellung geplant, in der bekannte und gerade gegründete Unternehmen über neue und bewährte Produkte rund um die Vortragsthemen informieren. Dafür stehen rund 300 Quadratmeter zur Verfügung, die erfahrungsgemäß schnell ausgebucht sind, frühes Anmelden sichert den gewünschten Platz. Zudem kann jeder Aussteller dem Plenum ein innovatives Produkt oder eine Dienstleistung aus dem Unternehmens-Portfolio kurz vorstellen, eine Idee, die sowohl bei den Ausstellern als auch bei den Teilnehmern der EffizienzTagung Bauen+Modernisieren 2016 gut angekommen ist.

Weitere Informationen zur Tagungsteilnahme, zur Anmeldung für die Fachausstellung und zum Sponsoring sind auf der Website der Tagung (www.effizienztagung.de) zu finden. Bis zum 1. September 2017 gilt der Frühbucherpreis von 219 Euro (zzgl. MwSt.). Danach sind 269 Euro (zzgl. MwSt.) für die Tagungsteilnahme zu entrichten.