Ladestationen für e-Mobile

Elektrofahrzeuge, ob Pkw oder Nutzfahrzeuge, bieten ein großes Potenzial, merklich zur Einsparung fossiler Energien und zur Schonung des Klimas beizutragen. Voraussetzung dafür ist die Nutzung Erneuerbarer Energien für die Betankung.

Mit intelligenten Ladestationen, die in ein Lastmanagement eingebunden sind, kann der Anteil des nutzbaren erneuerbaren Stroms im Energiesystem maximiert werden. Darum fördert proKlima die Bereitstellung solcher Infrastruktur für Privathaushalte, Unternehmen, Schulen, Vereine, öffentliche Einrichtungen oder Kirchengemeinden.

proKlima-Förderung

   

Förderbetrag

Ladestation pauschal je Station,
je Haushalt maximal 1 Station,
je Unternehmen oder Institution maximal 5 Stationen
500 EUR

Fördervoraussetzungen sind:

  • Das Fahrzeug muss über die Ladestation mit Strom aus erneuerbaren Quellen versorgt sein
  • Die Ladestation muss in ein Lastmanagement integrierbar sein

Auch der Austausch einer nicht für ein Lastmanagement geeigneten Ladestation gegen eine intelligentere Variante ist förderbar.