Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis zu gewährleisten. Wir protokollieren natürlich streng anonymisiert Ihr Nutzerverhalten, um für Besucher wichtige Themen zu identifizieren und eventuell auftretende Funktionsfehler zu entdecken. Weitere Informationen und die Wiederspruchsoption zum Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
zurück zur Liste

K3 Dämmservice, Hannover

Beschreibung

K3 Dämmservice ist ein Spezialbetrieb für das Einbringen von Zellulosedämmung. Seit seiner Gründung im Jahr 1999 ist der betrieb kontinuierlich gewachsen und zählt nun zu den 20 größten Zellulose-Fachbetrieben. Im Gewerbegebiet Lindener Hafen errichtete K3 Dämmservice ein Bürogebäude mit Ausstellungsflächen im Passivhaus-Standard. Der in Holzbauweise erstellte Quader wurde in eine bestehende Lagerhalle integriert.

Seit seiner Eröffnung ist das Dämmzentrum Anlaufpunkt für gewerbliche und private Interessenten, die sich zu den Themen Wärmedämmung, Luftdichtung und Dämmsysteme unverbindlich von Profis beraten lassen möchten. Die Ausstellungsfläche bietet Anschauungsmodelle zum Anfassen und wird für Schulungen genutzt.

Die Beteiligten

Bauherr:

K3 Dämmservice

Gebäudetechnik:

Corona Solar

QS Sicherung:

Planungsbüro Schmidt

Gebäudedaten

Gebäudetyp:

Bürogebäude mit Ausstellungsfläche

Standort:

Hannover - Linden

Modernisierung:

2010 - 2011

Nutzeinheiten:

2

Beheizte Nutzfläche:

111 m²

Fördermittel:

proKlima

Gebäudehülle

Aussenwand:

Innenseitige Gipskarton-Beplankung, OSB-Platte, Holzständerwerk mit 22 cm Zellulosedämmung und 10 cm Holzfaserdämmplatte, teils verputzt, teils mit hinterlüfteter Holzfassadenschalung, U-Wert=0,13 W/(m²K)

Innenwand:

F90-Wandaufbau: doppelte Gipskarton-Beplankung auf Metallständer mit Zellulosedämmung, Holzständerwerk mitinsgesamt 30 cm Zellulosedämmung und beidseitiger OSB- und Gipskarton-Beplankung

U-Wert=0,14 W/(m²K)

Fenster:

Fenster mit 3-Scheiben-Wärmeschutzverglasung im Holz-Aluminium-Rahmen mit Dämmkern, U-Wert = 0,7 W/(m²K)

Decke:

Holzkonstruktion mit 24 cm Zellulosedämmung, oberseitig OSB-Platte, 6 cm Polyurethan-Dämmung und Belag aus Gipsfaser-Platte, U-Wert=0,11 W/(m²K

Grund:

neuer Fußbodenaufbau auf vorhandener Stahlbetonsohle: Trennlage, 26 cm Polyurethan-Dämmung, darauf Dielenbelag, U-Wert=0,08 W/(m²K)

Gebäudetechnik

Lüftung:

Komfortlüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung, Wärmebereitstellungsgrad=85 %, Volumenstrom 100 bis 400 m³/h

Heizung:

Die Beheizung erfolgt ausschließlich über die Erwärmung der Zuluft. Die Restwärmeerzeugung über IR-Heizung.

Kühlung:

keine aktive Kühlung vorhanden

Gemessene Kennwerte

Luftdichtheit:

n50= 0,4 h-1

Gerechnete Kennwerte

Rechenmethode: Passivhaus-Projektierung

Heizwärmebedarf:

19 kWh/(m²a)

Endenergiebedarf für Heizung, Kühlung, Warmwasser und Strom:

19 kWh/(m²a)

Primärenergiebedarf für Heizung, Kühlung, Warmwasser und Strom:

120 kWh/(m2a)

CO2-Emissionen für Heizung, Kühlung, Warmwasser und Strom:

29 kg/(m²a)