Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis zu gewährleisten. Wir protokollieren natürlich streng anonymisiert Ihr Nutzerverhalten, um für Besucher wichtige Themen zu identifizieren und eventuell auftretende Funktionsfehler zu entdecken. Weitere Informationen und die Wiederspruchsoption zum Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
zurück zur Liste

Kindertagesstätte, Im Wiesengrunde 45, 30657 Hannover

Beschreibung

Der Kindertagesstätten-Neubau ersetzt ein langjähriges Provisorium in einem ehemaligen Schlichtwohnungsbau. Wegen eines ähnlichen Grundstückszuschnitts und identischer Ausrichtung konnte hier das Konzept der Kita Ricklinger Straße über eine Anpassung an die spezifischen städtebaulichen Voraussetzungen hinaus weiterentwickelt und optimiert werden. Der nach Südosten zum Spielhof orientierte Gebäudewinkel komplettiert das Wohnquartier aus den 90er Jahren. Um maximale Einstrahlungsgewinne für das Passivhaus zu erzielen, ist die Außenhülle zum Spielhof weitestgehend verglast. Besonderheit dieser Fassade sind die als geschlossene farbige Flächen ausgebildeten Öffnungselemente. Alle Gruppenräume der zweigeschossigen KiTa haben einen unmittelbaren Ausgang zum Außenspielbereich.

Die Beteiligten

Bauherr:

Gesellschaft für Bauen und Wohnen Hannover mbH (GBH)

Entwurf:

vorrink wagner architekten

Passivhausplanung:

energydesign Braunschweig

Gebäudedaten

Gebäudetyp:

Kindertagesstätte

Standort:

Hannover-Bothfeld

Baujahr:

2012

Nutzeinheiten:

5 Gruppen Kita im Ganztagesbetrieb mit insgesamt 105 Kinder:

1 x Krippe 15 Kinder

2 x Kiga je 25 Kinder

2 x Hort je 20 Kinder

Nettogrundfläche:

993m2

Gesamtkosten:

2,3 Millionen Euro

Gebäudehülle

Außenwand:

Mauerwerk (17,5 cm) bzw. Stahlbeton (24 cm)

Hochgedämmtes WDVS und

Vorhangfassade (Dämmstärke 30 cm)

Fenster:

Holz-Alu-Fenster im Passivhausstandard

bzw. Pfosten-Riegel-Konstruktion als

Holz-Alufassade im Passivhausstandard

Dach:

Pultdach als gedämmte

Sparrenkonstruktion (insgesamt 36 cm),

Gründach

Gründung:

Flachgründung, 30 cm Sohlplatte aus Stahlbeton, Schaumglasschotter (40 cm)

Gebäudetechnik

Lüftung:

Komfortlüftung mit Wärmerückgewinnung

Heizung:

Fernwärmeversorgung, elektr. Durchlauferhitzer

Kühlung:

keine aktive Kühlung vorhanden
Zur Gewährleistung der sommerlichen Behaglichkeit wurden folgende Maßnahmen umgesetzt:
  • massive Bauweise zur Zwischenspeicherung sommerlicher Wärmeeinträge
  • außenliegender Sonnenschutz

Gemessene Kennwerte

Luftdichtheit:

n50 = 0,6 h-1

Gerechnete Kennwerte

Rechenmethode: Passivhaus-Projektierung

Heizwärmebedarf:

15 kWh/(m²a)

Endenergiebedarf für Heizung, Kühlung, Warmwasser und Strom:

Fernwärme

16 kWh/(m2a)

Strom

40 kWh/(m2a)

Primärenergiebedarf für Heizung, Kühlung, Warmwasser und Strom:

109 kWh/(m2a)

CO2-EMISSIONEN FÜR KÜHLUNG, WARMWASSER UND STROM:

28 kg/(m2a)