Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis zu gewährleisten. Wir protokollieren natürlich streng anonymisiert Ihr Nutzerverhalten, um für Besucher wichtige Themen zu identifizieren und eventuell auftretende Funktionsfehler zu entdecken. Weitere Informationen und die Wiederspruchsoption zum Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
zurück zur Liste

Irma-Pickerd-Weg 4

Beschreibung

CAL-Classic-Haus hat sich in den zurückliegenden Jahren Schritt für Schritt den Herausforderungen der sich ändernden gesetzlichen Vorgaben bezüglich Dämmung und Energieeinsparung vorgenommen und ein Gebäudekonzept entwickelt, das die strengen Vorgaben des "Passivhaus Instituts" in Darmstadt übertrifft. Neben der Anpassung baulicher Maßnahmen und sorgfältigem Materialeinsatz gehört auch die Mitarbeiterqualifizierung dazu. Die geschulten Teams verstehen ihr Handwerk; sonst könnte nicht noch am selben Tag der ersten Wandstellung zum Richtfest eines zweigeschossigen Gebäudes geladen werden.

Wände und Dächer werden unter strengen Qualitätskontrollen im eigenen Werk vorgefertigt. Der mehrschalige Wandaufbau, obwohl nur 47 cm stark, erreicht beste Wärmedämmwerte und bietet mit der Installationsebene ideale Voraussetzungen für eine luftdichte Gebäudehülle. Eine Luftwärmepumpe mit integriertem 200-Liter-Speicher, Wärmetauscher und einer Solaranbindung sorgt als effizient arbeitendes Kompaktgerät für Heizen, Lüften und Warmwasserbereitstellung.

Die Beteiligten

Bauherr:

CAL-Classic-Haus

Entwurf:

js-architektur

Gebäudedaten

Gebäudetyp:

Einfamilienhaus

Standort:

Hannover-Wettbergen

Baujahr:

2011-2012

Beheizte Nutzfläche:

181 m2

Fördermittel:

KfW, proKlima

Gebäudehülle

AUSSENWAND:

vorgefertigte Holztafel-Elemente mit Installationsebene sowie insgesamt 36 cm Mineralfaserdämmung und diffusionsoffener Holzfaserplatte, U-Wert = 0,09 W/(m2K)

Für Sockel, Deckenanschluss, Traufe oder Ortgang wurden wärmebrückenfreie Anschlussdetails entwickelt

FENSTER:

Kunststoff-Fenster mit 3-Scheiben-Wärmeschutzverglasung, U-Wert = 0,76 W/(m2K) inklusive Einbau-Wärmebrücke

DACH:

vorgefertigte Holztafel-Elemente mit insgesamt 40 cm Zellulosedämmung, außenseitig diffusionsoffene Holzfaserplatte, U-Wert = 0,09 W/(m2K)

BODENPLATTE:

16 cm Polyurethan-Dämmung auf der Bodenplatte, darauf Estrich mit Fußbodenheizung, U-Wert = 0,14 W/(m2K)

SOMMERLICHER WÄRMESCHUTZ:

außen liegender Sonnenschutz

Gebäudetechnik

LÜFTUNG UND HEIZUNG:

Wärmepumpenkompaktgerät bestehend aus Luft-Wasser-Wärmepumpe für Heizung und Warmwasser mit integriertem Speicher und integrierter Wärmepumpe, 6,8 m2 Solarwärmeanlange

KÜHLUNG:

Nachtlüftung über Fenster im Sommer

Gerechnete Kennwerte

Rechenmethode: Passivhaus-Projektierung

HEIZWÄRMEBEDARF:

15 kWh/(m2a)

ENDENERGIEBEDARF FÜR HEIZUNG, KÜHLUNG, WARMWASSER UND STROM:

Strom

28 kWh/(m2a)

PRIMÄRENERGIEBEDARF FÜR HEIZUNG, KÜHLUNG, WARMWASSER UND STROM:

72 kWh/(m2a)

CO2-EMISSIONEN FÜR HEIZUNG, KÜHLUNG, WARMWASSER UND STROM:

17 kg/(m2a)