Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis zu gewährleisten. Wir protokollieren natürlich streng anonymisiert Ihr Nutzerverhalten, um für Besucher wichtige Themen zu identifizieren und eventuell auftretende Funktionsfehler zu entdecken. Weitere Informationen und die Wiederspruchsoption zum Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
zurück zur Liste

Mehrfamilienhaus Hohe Strasse, Hannover

Beschreibung

Im Herbst 2001 entdeckten die Planer zufällig das leer stehende Gebäude in Linden, einem lebendigen Stadtteil von Hannover. Schnell reifte der Entschluss, ein Gemeinschaftswohnprojekt mit mehreren Generationen unter einem Dach zu realisieren. Die vorhandene marode Bausubstanz wurde bis zur Oberkante Keller abgerissen. Gemeinsam mit den zukünftigen Bewohnern gestalteten die Planer individuelle, flexible Grundrisse.

Die Beteiligten

Bauträger:

Wohnungseigentümer-Gemeinschaft Hohe Straße

Planung:

Architekturbüro Christian Grubert

Gebäudedaten

Gebäudetyp:

Mehrfamilienhaus       

Standort:

Hannover-Linden

Baujahr:

11/2002-12/2003

Wohneinheiten:

11   

Beheizte Wohnfläche:

1073 m²

Fördermittel:

KfW, proKlima

Gebäudehülle

Aussenwand:

Außenwände West und Ost (EG, OG) : Massivwand aus Kalksandstein mit Holzbau-Vorsatzschale und Zellulosedämmung, U-Wert = 0,11 - 0,12 W/(m²K)

Außenwände Nord und Süd (EG, OG), Außenwände DG: Holzleichtbauwände mit Zellulosedämmung, U-Wert = 0,09 - 0,10 W/(m²K)

Fenster:

Holzfenster mit Aluminium-Vorsatzschale und Dämmebene aus Purenit und PU-Schaum und 3-Scheiben-Wärmeschutzverglasung, U-Wert = 0,8 W/(m²K)

Dach:

Holzleichtbaukonstruktion mit Zellulosedämmung, teils Gründachaufbauten, teils Dachterrassen, U-Wert = 0,09 - 0,10 W/(m²K)

Kellerdecke/ Bodenplatte:

11 cm oder 14 cm Dämmung auf Stahlbeton, U-Wert = 0,16 - 0,24 W/(m²K)

Gebäudetechnik

Lüftung:

wohnungsweise Komfortlüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung

Heizung:

zentrale Pelletheizung mit Solaranlage zur Raumheizung und Warmwasserbereitung, Wärmeverteilung über Zuluft und Heizkörper im Bad. In manchen Wohnung wurde auf Kundenwunsch ein weiterer Heizkörper oder ein Holzofen installiert.

Kühlung:

keine aktive Kühlung vorhanden

Gemessene Kennwerte

Luftdichtheit:

n50= 0,55 h-1

 

 

Gerechnete Kennwerte

Rechenmethode: Passivhaus-Projektierung

Heizwärmebedarf:

14 kWh/(m²a)

Primärenergiebedarf für Heizung, Kühlung, Warmwasser und Strom:

74 kWh/(m²a)