Innovationsbonus Wärmenetze

Für die effiziente Einbindung von Wärme aus erneuerbaren Energien ist eine geringe Netztemperatur anzustreben. Mit dem Innovationsbonus soll der Anreiz geschaffen werden, die Verteilnetztemperatur innerhalb des Gebäudes abzusenken und in die WärmeübergabeInfrastruktur und/oder die damit verknüpfte energetische Gebäudemodernisierung nachhaltig zu investieren.

Innovationsbonus

Fördersatz

zusätzlich je Wärmenetzanschluss 5 %
der förderfähigen Kosten
max. 50.000 EUR

Förderanforderungen

Es gelten besondere Anforderungen an die Optimierung der Heizungsanlage oder des Wärmenetzanschlusses, die über die üblichen Anforderungen hinausgehen:

  • Die Auslegungsvorlauftemperatur in der Kundenanlage darf
    60 Grad Celsius nicht überschreiten
  • Alternativ: lastgang- und temperaturoptimierte Regelung der
    Wärmenetzanlage durch intelligente Fernwärme-Hauszentralen

Nach oben