Richtig lüften in Schulen

Kostenloses Online-Seminar zu Lüftungskonzepten in Schulen
© Frank Aussieker
© Frank Aussieker

Hannover, 17. Februar 2021

Lufthygiene und Luftqualität in Schulen stehen aktuell wegen Corona in der Diskussion. In der kalten Jahreszeit sind stetig geöffnete Fenster fürs Lüften keine Option mehr. Daher richtet sich der Blick auch vermehrt auf die Frage, wie das Risiko einer Ansteckung mit dem Corona-Virus in Klassenräumen reduziert werden kann. Das Umweltbundesamt empfiehlt einen häufigen Luftaustausch in den Klassen und rät von mobilen Luftreinigungsgeräten als Ersatz für die Lüftung mit Frischluft ab. Doch welche verbleibenden Möglichkeiten sind auch langfristig gute Lösungen, die vom Aufwand Kosten und Nutzen her optimiert sind?

Die Referenten Dr. Berthold Kaufmann (Passivhaus Institut) und Prof. Dr.-Ing. Rainer Pfluger (Universität Innsbruck) berichten zu Grundlagen Lüftungskonzepte und Wirtschaftlichkeit sowie Lösungen für den Neubau und Sanierungen.

Das Seminar am 09.03.2021 richtet sich an Verantwortliche aus Kommunalverwaltungen im Hochbau und der Gebäudewirtschaft, Energieberater*innen und Mitarbeitende in Architektur- und Planungsbüros mit dem Schwerpunkt Schulbauten und -modernisierungen.

Termin: Dienstag, 09. März 2021 von 9 bis 11 Uhr

Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung und Programm unter: Link

Das Online-Seminar wird veranstaltet von Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen, Klimaschutzagentur Region Hannover und proKlima in Kooperation mit dem Passivhaus Institut sowie der Universität Innsbruck - Institut für Konstruktion und Materialwissenschaften,  Arbeitsbereich Energieeffizientes Bauen.