Sonnenhausnummer für Beiratsmitglied

Im Rahmen der Solaroffensive vergibt die Stadt Ronnenberg Hauseigentümer*innen die Sonnenhausnummer, die eine Solaranlage installieren haben - jetzt hat Ronnenbergs Ratsherr und proKlima Beiratsmitglied Jens Williges für sein privates Solar-Engagement eine neue Hausnummer erhalten.

Hannover, 25. April 2022

In der Stadt Ronnenberg sind mehr als 5.000 Gebäude für die Einsatz von Solarenergie geeignet, davon werden bisher etwa sieben Prozent genutzt. Diesen Anteil möchten wir massiv steigern, die Solaroffensive ist daher nur der Anfang", betont Bürgermeister Marlo Kratzke.

Der Bürgermeister übergab jetzt eine neue Sonnenhausnummer an den Ronnenberger Jens Williges. Herr Williges ist ehrenamtlich im Rat der Stadt seit Jahren für erneuerbare Energien engagiert, seit 2021 als proKlima-Beiratsmitglied aktiv und auch privat für Vorreiter für Solarenergie.

Ein Baustein der Solaroffensive Ronnenberg 2020-202 ist die Auslobung der künstlerisch gestalteten Sonnenhausnummern. Seit dem Start der Solaroffensive sind über 100 Solarstromanlagen in Ronnenberg in Betrieb genommen worden; 20 Solaranlagen-Besitzerinnen und Besitzer haben bislang eine Sonnenhausnummer erhalten. Zwölf verschiedene Sonnenmotive stehen zur Wahl, aus denen sich die Gebäudeeigentümerinnen und -eigentümer individuell eines für ihre Hausnummer aussuchen dürfen. Die Auszeichnung soll die guten Beispiele für die Solarenergienutzung in Ronnenberg sichtbar machen.

„In 2021 wurden in der Stadt Ronnenberg erstmalig durch proKlima 34 Solarstromanlagen mit einer Gesamtleistung von 310 kWp gefördert und ca. 60.000 Euro an Fördermittel an Ronnenberger Solaranlagenbesitzer*innen ausbezahlt worden", so Matthias Wohlfahrt, Leiter des proKlima-Fonds.

Die Solaroffensive wird von den Kooperationspartnern wie der Klimaschutzagentur der Region Hannover unterstützt und vom enercity-Fonds proKlima finanziell gefördert.

Links:

Nach oben