Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis zu gewährleisten. Wir protokollieren natürlich streng anonymisiert Ihr Nutzerverhalten, um für Besucher wichtige Themen zu identifizieren und eventuell auftretende Funktionsfehler zu entdecken. Weitere Informationen und die Widerspruchsoption zum Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

Fachkongress Kostengünstiger und zukunftsfähiger Geschosswohnungsbau

Der von der Bundesregierung vorgesehene Bau von 1,5 Mio. Wohnungen stellt eine große Herausforderung und zugleich eine gewaltige Chance dar. Es gilt nicht nur eine Entspannung auf dem Wohnungsmarkt zu erzielen, sondern auch hochwertige zukunftsfähige und kostengünstige Gebäude und Quartiere zu realisieren.

Hannover, 21. November 2018

Der Fachkongress  „Kostengünstiger und zukunftsfähiger Geschosswohnungsbau im Quartier“ am 24. Januar 2019 in Hannoverbeschäftigt sich damit.Wie kann vor dem Hintergrund einer überhitzten Bauindustrie, steigender Qualitätsansprüche und ordnungsrechtlicher Verschärfungen kostengünstiger und zukunftsfähiger Geschosswohnungsbau umgesetzt werden? Wie sind erhöhte technische Anforderungen an Standsicherheit, Brand- und Schallschutz sowie die Anforderungen der EU-Gebäuderichtlinie wirtschaftlich umsetzbar? Stellen die Anforderungen des Klimaschutzes eine zusätzliche Last dar oder sorgen nachhaltige Standards für eine langfristige Wirtschaftlichkeit des Gebäudes?

Innovative Wohnungsunternehmen haben sich über zweieinhalb Jahre regelmäßig mit ihren Planungsteams zusammengesetzt und anhand konkreter Neubauvorhaben den Gebäudestandard der 2020er Jahre diskutiert. Gemeinsam mit Industriepartnern und Beiräten, die Erfahrung aus Politik, Ministerien, Förderlandschaft und Baupraxis einbrachten, wurden Lösungsansätze für den Geschosswohnungsbau der 2020er Jahre erstellt. Das gemeinsam erarbeitete Fachwissen über die Entwicklung innovativer Gebäude und Quartiere soll dabei helfen, Fehlinvestitionen zu vermeiden und strategisch sinnvolle Entscheidungen zu treffen. Auf dem Kongress werden die Ergebnisse vorgestellt und diskutiert.

Die Anmeldung für den Kongress erfolgt über die Homepage der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen: www.klimaschutz-niedersachsen.de/geschosswohnungsbau